German 8

Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe by Karl Schiller

By Karl Schiller

Der Zentral verband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. errichtete zum Anfang des Jahres 1957 eine Forschungsstelle für Konsumwirtschaft. Ihr ist die Aufgabe gestellt, unter besonderer Berücksichtigung der Konsum­ genossenschaften die wirtschaftlichen und sozialen Probleme im Bereich der Absatzwirtschaft in ihrer Entwicklung und ihren Wandlungen fortlaufend zu beobachten und soweit wie möglich auch zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sollen nicht nur für die Zwecke der Konsumgenossenschaften selbst ausgewertet, sondern auch einer weiteren Offentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle für Konsumwirtschaft werden in einer besonderen Schriftenreihe der Verlagsgesellschaft deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. erscheinen. Es ist daran gedacht, außer Arbeiten der Forschungsstelle selbst auch fachwissenschaftliche Untersuchungen anderer Stellen herauszubringen, soweit solche Untersuchungen in den Aufgaben­ bereich der Forschungsstelle fallen. In diesem Sinne wird die Reihe mit einer Stellungnahme zu Fragen der Absatzwirtschaft von Herrn Professor Dr. Kar! Schiller, Hamburg, begonnen, die vom Zentralverband deutscher Konsum­ genossenschaften e. V., der Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. zusammen mit anderen Organisationen des Handels erbeten worden ist. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle mögen dazu beitragen, die fach­ wissenschaftliche Diskussion innerhalb der Absatzwirtschaft anzuregen und zu fördern. So kann auch die Forschungsstelle auf ihre Weise einen Beitrag zur Lösung der Aufgabe leisten, die die Konsumgenossenschaften sich gestellt haben: dem Verbraucher zu helfen, wo immer es geht. Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. begrüßt die Vorlage des ersten Bandes der Schriftenreihe und wünscht der Forschungs­ stelle für Konsumwirtschaft mit den von ihr geplanten Arbeiten gutes Gelingen.

Show description

Read or Download Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe PDF

Best german_8 books

Bodennutzung und Viehhaltung im Sukumaland/Tanzania: Die Organisation der Landbewirtschaftung in afrikanischen Bauernbetrieben

Die Boden des tropischen Afrika werden hauptsachlich von klein bauerlichen Familien genutzt. Die dortigen Bauernbetriebe verfiige- gemessen an dem Stand des landbautechnisch Moglichen und wirtschaft lich Sinnvollen - uber erhebliche Leistungsreserven, die durch die Ein fiihrung von Verbesserungen und Neuerungen und den in Wechselwirkung dazu stehenden sozialen und kulturellen Wandel vergleichsweise rasch und billig erschlossen werden konnen.

Extra resources for Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe

Example text

Zondler, Paul: Die Preisbindung der zweiten Hand (Zürcher Volkswirtschaft!. Forschungen, Bd. 27), Zürich 1938.

Mit Maschinen (ohne oder geringes Streckengeschäft) 250 Ts. - 500 Ts. 500 Ts. - 1 Mill. 1 MUl. und mehr ................... (6356) Gh. m. Bekleidungsgegenständen 100 Ts. - 250 Ts. 250 Ts. - 500 Ts. 500 Ts. und mehr ................... (6357) Gh. mit Schuhen 250 Ts. - 500 Ts. 500 Ts. - 1 Mill. 1 Mill. und mehr ................... . ••••••• 0 ••••••••••• ................... ••••••••••• ••••••• • 0 0 0 ••••••• ••••••••••• ••••••••••••••••• Insges. Je Gehaltsu. Lohnempf. 2. Soziale Aufwendungen gesetz- freiwil- i.

Entsprechend dem durch die terms oi reierence für den Berichterstatter gezogenen Rahmen enthält die Studie nach einer Umschreibung des zugrunde gelegten Gewerbefreiheitsbegriffes eine Darstellung der Einflüsse der Technologie und der Marktstruktur auf die Gewerbefreiheit. Nach einer Würdigung der gesetzlichen Regelungen (soweit diese verfügbar waren) folgen Ausführungen über die Wirkung von Kartellen und monopolistischen Praktiken ·auf die Gewerbefreiheit und Folgerungen, die sich auf Grund dieser Betrachtungen hinsichtlich der Produktivität ergeben können.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 48 votes